HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Print
Eskimo Callboy The Scene CD Cover

Eskimo Callboy „The Scene“

(Century Media/Sony)
Eskimo Callboy. Allein der Bandname spricht Bände. Die Texte ebenso, hier geht es um Sex, Party und Alkoholexzesse. Schon mal als Porno-Metal bezeichnet, eigentlich aber mehr dem Metalcore, Post-Hardcore und Trancecore zugehörig, boxt sich das Sextett durch die Hallen in ganz Europa sowie Asien. „Back In The Bizz“ eröffnet „The Scene“ und schlägt exakt in dieselbe Kerbe wie die bisherigen Werke. Bemerkenswert ist, dass bis auf „MC Thunder“ inhaltlich nur wenige Party-Kracher zu hören sind. Die Band fühlt sich reifer und auch eine Spur ernster. Kritische Texte, nachdenkliche Zeilen und anspruchsvolle Songstrukturen bilden ein gutes Fundament, sich die eigene Szene zu definieren. So entstand auch der Albumtitel. Musikalisch bleibt es aber hart rockig sowie elektronisch, immer auf die 12 und partytauglich. Vom poppigen „VIP“ über das hymnische „Calling“ bis zum brutalen „Rooftop“ ein überaus gelungenes Album.
Christian Haase

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 09/2017.
Saturday the 28th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©