HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Print
chrysalide personal revolution

Chrysalide

„Personal Revolution“
(Dependent/Alive)
Das ist schon ein starkes Stück, was die Franzosen Chrysalide hier mit ihrem dritten Album abliefern. Während der Spoken Word-Opener zunächst nur auf die inhaltliche Ausrichtung einstimmt, wird man vom folgenden „Question Everything“ direkt hineingesogen in einen Strudel aus abgefahrener Elektronik, fiependen Sounds und wütender Ansprache. Im Verlauf von „Personal Revolution“ gesellen sich bisweilen auch noch berstende Gitarrenriffs hinzu, so dass man sich zeitweise in einem Mash-Up-Album von Skinny Puppy und Nine Inch Nails aus dem Jahr 1989 wähnt. Doch dafür klingen Chrysalide in der Summe dann doch zu modern. Sowohl was ihre Themen angeht als auch was sie in Bezug auf Arrangements und Produktion leisten. Ihre kreative Eigenständigkeit beweisen sie zudem in einem Song wie „Tomorrow Is Too Late“, der bedrohlich unter die Haut geht und dabei mindestens so tief eindringt wie in die Gehörgänge. Ein Meisterstück, das aber eben nicht nur von seiner Dichte und Intensität lebt, sondern auch für sattsame Melodik steht. Fetzt!
Marc Urban

Saturday the 14th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©