HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Print
Created on Thursday, 12 December 2019 Published Date

marilyn manson foto perou

Marilyn Manson: Seine zehn besten Coversongs

Marilyn Manson hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Songs unterschiedlichster Künstler gecovert. Heute stellen wir Euch zehn seiner gelungensten Neuinterpretationen vor.


Eurythmics „Sweet Dreams (Are Made Of This)“

Dieser Synthpop-Hit der Eurythmics gehört wohl zu Mansons bekanntesten Covern. Ursprünglich war er 1983 erschienen und avancierte weltweit zum Top-10-Hit. Manson veröffentlichte seine extrem verstörende Version des Tracks 1995 als Teil der EP „Smells Like Children“. Er musste lange kämpfen, um das Label davon zu überzeugen, seine „Sweet Dreams“-Version auch als Single zu veröffentlichen – und sie wurde einer seiner größten Hits.



Depeche Mode „Personal Jesus“

Viele Künstler haben sich an diesem Alltime-Hit versucht, unter anderem Country-Star Johnny Cash. Depeche Mode veröffentlichten „Personal Jesus“ 1989 als erste Single aus dem Album „Violator“, welches im darauffolgenden Jahr erschien. Mansons Cover hebt sich durch ein erhöhtes Tempo von allen anderen ab. Die harte rockende Version erschien 2004 auf dem Best-Of „Lest We Forget“ und ist ein Fest für alle Tanztempelbesucherinnen und -besucher dieser Welt.



Traditional „God‘s Gonna Cut You Down“

1946 veröffentlicht die afroamerikanische A-cappella-Gruppe Golden Gate Quartet die erste Tonaufnahme dieses traditionellen Folk-Songs. Weltweite Bekanntheit erlangte „God‘s Gonna Cut You Down“ 2003, als Johnny Cash den Song für sein Album „American V: A Hundred Highways“ aufnahm. An dieser Version orientiert sich Manson, macht daraus aber eine pechschwarze Neuinterpretation.



Patti Smith „Rock N Roll Nigger“

Durch den provokanten Songtitel erregte Patti Smith bei der Erstveröffentlichung 1978 viel Aufmerksamkeit. Allerdings geht es in dem Text mitnichten um Rassismus. Vielmehr handelt er davon, ein Außenseiter zu sein und für sich selbst einzustehen. Marilyn Manson konnte sich mit dieser Geschichte identifizieren 1995 unterzog er den Song einer fast schon punkigen Generalüberholung, wie nur er es kann.



Screamin‘ Jay Hawkins „I Put A Spell On You“

Screamin‘ Jay Hawkins gehört zu den wichtigsten Wegbegleitern der Rockmusik. 1956 veröffentlichte er mit „I Put A Spell On You“ einen Song, der von der Rock And Roll Hall Of Fame zu den 500 Songs gezählt wird, die den Rock geformt haben. Manson macht aus dem Song eine verstörende Industrial-Nummer mit Blues-Einschlag. Vielen Menschen dürfte sie als Teil des David-Lynch-Films „Lost Highway“ bekannt sein.



Traditional „Where Did You Sleep Last Night?“

Traditionelle Folk-Songs haben es Manson augenscheinlich angetan. Die Geschichte von „Where Did You Sleep Last Night?“ lässt sich bis in die 1870er Jahre zurückverfolgen. Der Genaue Ursprung des Songs ist bislang nicht geklärt. Den meisten Menschen ist er wohl in der gemeinsamen Version von Nirvana und Mark Lanegan bekannt, welche Nirvana 1994 auf ihrem Unplugged-Album veröffentlichten. Manson bietet ihn live ebenso intim dar.



The Beatles „Helter Skelter“

Serienmörder Charles Manson gab für seinen Wahnsinn den Beatles-Song „Helter Skelter“ als Inspiration an. Da Marilyn Manson sich einen Teil seines Namens geborgt hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis er sich dem Stück aus dem Jahr 1968 annimmt. Für seine Industrial Rock-Version hat er sich Unterstützung von Rob Zombie anlässlich einer gemeinsamen Tour 2018 geholt.



Gloria Jones „Tainted Love“

Soul-Sängerin Gloria Jones veröffentlichte „Tainted Love“ aus der Feder von Ed Cobb 1964 und landete damit einen Hit. Soft Cell machten den Track 1981 in ihrer Synthpop-Version noch einmal zu einem Welterfolg. Dieses Cover wiederum nahm Marilyn Manson als Vorlage für seine schleppende, bösartige Version von „Tainted Love“.



Charles Manson „Sick City“

Bevor er als Sektenführer bekannt wurde, versuchte sich Charles Manson als Musiker. Einer seiner verbreitetsten Songs ist das akustische „Sick City“. Sein nachdenkliches Cover ist Marilyn Mansons ultimativer Tribut an den Namensgeber seiner Band.



The Beatles „Come Together“

Mehr als einmal äußerte sich Marilyn Manson als großer Fan der Beatles. „Come Together“ aus dem Jahr 1969 gehört zu ihren härtesten Songs und ist damit prädestiniert dafür, durch den Manson-Fleischwolf gedreht zu werden. Der Schockrocker verpasst dem Track eine unheimliche, psychedelische Atmosphäre, die wie die Faust aufs Auge passt. Live performte er den Song zuletzt mit den Hollywood Vampires um Alice Cooper und Schauspieler Johnny Depp.



Wir zollen dem außergewöhnlichen Werk Mansons mit der Neuauflage unserer Chronik Tribut. Sie bringt es auf 60 zusätzliche Seiten. Darin enthalten sind teils exklusive Interviews zu den Platten „Heaven Upside Down“ und „The Pale Emperor“. Dazu kommen ambivalente Schlagzeilen und Anekdoten zum 50. Geburtstag des Musikers sowie bislang unveröffentlichte Interviews zu „Antichrist Superstar“, „Mechincal Animals“ und „Born Villain“. Ihr könnt die Chronik jetzt BESTELLEN.

https://sonic-seducer.de/images/stories/virtuemart/product/marilyn-manson-taschenbuch-mockup-covervault.jpg Marilyn Manson Chronik Update

 

 

 

 

 

Höchst informativ und unterhaltsam ist die neu überarbeitete Marilyn Manson Chronik, die mit zahlreichen Bildern, teils exklusiven Interviews sowie Reviews daher kommt.

Sonic Seducer 12-2019 + Lindemann-Titelstory + The Divine Art Kalender 2020 + im Mag: Rammstein, Depeche Mode, Lacuna Coil, ASP, Mono Inc., Marilyn Manson, Apocalyptica u.v.m.

 

 

 

In unserer aktuellen Ausgabe Sonic Seducer 12-2019 schlüsseln wir auf, wo Manson aktuell in seiner Karriere steht. Außerdem gibt es einen Ausblick auf seine musikalische Zukunft.

2012-04 sonic seducer paradise lost Sonic Seducer 2012-04 mit CD, Bands: Paradise Lost, And One, Marilyn Manson u.v.m.

sonic seducer and one
Sonic Seducer 2012-05 mit CD + exkl. Sticker von Marilyn Manson und And One

sonic_seducer_jahresrueckblick_2014
Sonic Seducer Jahresrückblick 2014 + M'Era Luna DVD Teil 2 + Sticker Marilyn Manson

marilynmanson-poster-a2
Poster Marilyn Manson
91p9no+nbil
Sonic Seducer 05-2019 + The Cure-Titelstory + im Mag: Marilyn Manson, Editors, Lord Of The Lost, New Order, Rammstein, [:SITD:] + Lord Of The Lost-Cover-EP + weitere CD-Beilage

Sonic Seducer 2000-11: Die Pratchett Ausgabe mit Autoren-Special (Terry Pratcett), großer Marilyn Manson-Titelstory
Sonic Seducer 2000-11: Die Pratchett Ausgabe mit Autoren-Special (Terry Pratcett), großer Marilyn Manson-Titelstory

Sonic Seducer Ausgabe 2003-06 mit 2 CDs

Sonic Seducer 2003-06 mit Marilyn Manson-Titel Story und 2 CDs

www.marilynmanson.com
Foto: Perou

QualityJoomlaTemplates.com
Saturday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©