Print
Created on Friday, 19 February 2016
blixa bargeld teho teardo 2016

So schwarz wie möglich: Blixa Bargeld und Teho Teardo veröffentlichen "Nerissimo"

„Still Smiling“ heißt das vor drei Jahren erschienene gemeinsame Debütalbum von Teho Teardo und Blixa Bargeld, dessen Nachfolger „Nerissimo“, das italienische Superlativ für Schwarz, jetzt in den Startlöchern steht: Am 22. April 2016 soll das Werk veröffentlicht werden.
So finster, wie der Albumtitel klingt, ist er gar nicht gemeint: Schwarz vereine in sich alle erdenklichen Farben, so wie die Musik unendliche Möglichkeiten böte, heißt es erläuternd. Nicht nur musikalisch, sondern auch visuell verspricht das jüngste Produkt der beiden Ausnahmekünstler anspruchsvoll zu werden.

Für das Artwork ließ man sich von dem Gemälde „Die Gesandten“ von Hans Holbein dem Jüngeren aus dem Jahr 1533 inspirieren, das Elemente aufgreift, die auch auf dem Album thematisiert werden: Philosophie, Religion, Sterblichkeit und Illusion. Aufgenommen wurde „Nerissimo“ in Rom und Berlin, die Texte werden in verschiedenen Sprachen vorgetragen. Neu ist der Einsatz von Holzblasinstrumenten, die von Baritongitarre, Glocken und klassischen Streichern begleitet werden.

Tracklist:blixa bargeld teho teardo nerissimo
01. Nerissimo
02. DHX 2
03. Ich Bin Dabei
04. The Empty Boat
05. The Beast
06. Animelle
07. Ulgæ
08. Nirgendheim
09. Give Me
10. Nerissimo (Italian)


neubauten.org/de/blixa-bargeld
Foto: Thomas Rabsch

QualityJoomlaTemplates.com
Sunday the 22nd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©