Print
Created on Wednesday, 23 September 2015
claus larsen 2015

Rechts und links von Leæther Strip: Claus Larsen bei Rhesus Factor und Am Tierpark

Dieser Mann kann einfach nicht ohne Arbeit, speziell: ohne Musik. Kurz bevor Claus Larsen mit den Vorbereitungen seiner Tour mit Oldschool-Sets von Leæther Strip begann (diese und weitere Livetermine unten), glänzte er noch mit neuen musikalischen Ablegern.

Nummer eins ist das neue Album von Rhesus Factor, welches der Däne mit seinen markanten Vocals versah. Wir sprechen hier von ganzen 16 Tracks, die auf „Mann der Arbeit“ zu finden sind. Rhesus Factor ist ein Ein-Mann-Unternehmen aus Nordhessen, das zuvor vier Alben produziert hat. Und mit „Mann der Arbeit“ ist noch lange nicht Schluss: Dieser Tage erscheint ein dazugehöriges, zweiteiliges Remixalbum mit 30 Neufassungen diverser Acts aus unterschiedlichen elektronischen Lagern sowie einem nicht auf dem Album befindlichen Exklusivstück.
Erhältlich sind die Scheiben allesamt über die Homepage von Rhesus Factor (URL siehe unten). Hier können schon mal alle Songs gehört werden:



Nummer zwei: Am Tierpark. In Koproduktion mit dem eher unbekannten John Mirland entstanden melodische Synthiesongs ohne großes Effektespektakel, mit klaren Sounds, klarem Gesang, inspiriert von melancholischem Electropop der Achtziger. Die Idee zur Gründung der gemeinsamen Band, auf diese Definition legt der Däne wert, kam Claus Larsen am 09. April dieses Jahres während eines Besuchs des Berliner Tierparks, was den ungewöhnlichen Namen erklärt.
Das erste Album „Uncaged“ ist so gut wie bereit für seine Freilassung. Vorbestellung hier. Hörprobe nachfolgend:



Leæther Strip live 2015:
25.09. Nürnberg, Kon71
26.09. Erfurt, From Hell
03.10. Kassel, Goldgrube
27.12. Oberhausen, Kulttempel
31.12. Dresden, Reithalle


facebook.com/LeaetherStrip  |  www.rhesus-factor.com  |  facebook.com/amtierparkofficial

QualityJoomlaTemplates.com
Tuesday the 22nd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©