LIMITED EDITION Sonic Seducer 04-2019 mit Schandmaul XXL-Poster, Sticker & Titelstory und 16 Songs auf CD

E-Mail
LIMITED Sonic Seducer-Ausgabe 04-2019 als Schandmaul-Edition mit gratis Schandmaul-XXL Poster & Sticker sowie Schandmaul-Titelstory und randvoller CD mit 16 neuen und teils exklusiven Tracks von Lacrimosa, Schandmaul, Illuminate, Dunkelsucht, Wisborg, Felix Marc u.v.a., im Magazin u.a. Marilyn Manson, ASP, Eluveitie, New Order, Aesthetic Perfection, Rammstein, Blutengel, Oomph!. Subway To Sally

Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 7,99 €
MwSt.-Betrag: 0,52 €
Beschreibung 49 Exemplare sind von der aktuellen Ausgabe 04-2019 als limitierte Schandmaul-Edition erhältlich:
+ gratis Schandmaul-Poster im XXL-Format 
+ gratis Schandmaul-Sticker


Am 03. Mai veröffentlichen Schandmaul ihr neues Album „Artus“. Über das Konzept hinter dem Album und über Neuigkeiten im Band Line-Up spricht die Band in unserer umfangreichen sechs-seitigen Titelstory. Außerdem konnten wir auch mit Co-Produzent Simon Michael von Subway To Sally über den Aufnahmeprozess reden. Auf der kostenlosen CD-Beilage befindet sich darüber hinaus eine bisher unveröffentlichte Live-Version von Schandmauls „Bunt und nicht braun“-Mitschnitt vom M'era Luna 2017.

Die Cold Hands Seduction-CD hat noch einige weitere Besonderheiten zu bieten, unter denen sich ein neuer Track des Lacrimosa Best-of-Albums „Zeitreise“ befindet sowie ein exklusiver Vorabmix aus dem kommenden Illuminate-Album „Zorn“. Ein weiteres absolutes Highlight dieser CD-Beilage ist der Track unserer aktuellen Battle Of The Bands-Gewinner Retrojunkies. Und damit nicht genug: Ihr könnt Euch direkt einen Eindruck von unserem Soundcheck-Gewinner und somit Titelträger ,Album des Monats‘ Wisborg machen, von dem ebenfalls ein Stück auf der CD-Beilage enthalten ist.

Schockrocker Marilyn Manson wurde kürzlich 50. Aus diesem Grund haben wir allerlei kuriose, bizarre und denkwürdige Fakten über den US-Amerikanischen Elternschreck und Antichrist Superstar zusammengetragen, gratulieren somit auf unsere ganz eigene Weise nachträglich zum Ehrentag und lassen den Meister höchst selbst zu Wort kommen.
Lacrimosa gehen anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums mit ihrem Best Of-Werk auf „Zeitreise“. Im Rahmen dessen erzählte uns Mastermind Tilo Wolff, in unserer Kategorie „Discography Revisited“ Anekdoten zu den bisherigen Veröffentlichungen.
Aesthetic Perfection-Sänger Daniel Graves macht gemeinsame Sache mit Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe, der harte Riffs zu seinem neuen Album „Into The Black“ beisteuerte. Viele weitere Gäste waren an der Entstehung des neuen Albums beteiligt und im Interview erzählt Graves von den Hintergründen des neuen Aesthetic Perfection-Werks.
Eluveitie haben eine schwere Zeit hinter sich. Mitte 2016 verließen drei prägende Mitglieder die Band und gründeten Cellar Darling. Wie Sänger und Kopf der Band Chrigel Glanzmann die Folk Metal-Formation auf Kurs hielt und es nebenbei gelang, mit „Ategnatos“ eines der stärksten Eluveitie-Alben aufzunehmen, erzählt er uns selbst im Interview.
Mit einem neuen Image, fast ungeschminkt, und mit neuem Studioalbum „Kinder der Sehnsucht“ treten Stahlmann vor die Öffentlichkeit. Woher der Wandel kommt, Gedanken über Freundschaften im Musikbusiness und die ersten Gehversuche als Musiker, verrät Sänger Martin Soer im Interview.


Artists:
Aesthetic Perfection, Amnistia, Apparat, ASP, Bella Donna, The Beta Machine, Blaqk Audio, Blutengel, Borghesia, Brutus, dArtagnan, Dunkelsucht, Dunkelwerk, Ellende, Eluveitie, Forever Still, Grand Magus, Grendel, Illuminate, Lacrimosa (Discography Revisited), Felix Marc, Madrugada, Marilyn Manson, Mona Mur, New Order (Discography Revisited), Orange Sector, Polar, Pristine, The Prodigy / Keith Flint, Rammstein, Retrojunkies, Rotersand, Schandmaul, Silver Bullet, The Sisters Of Mercy, Six Faces, Stahlmann, Subway To Sally, These New Puritans, Tüsn, Visions Of Atlantis, Waldgeflüster, Wisborg, Zackenflanke

Basics:
5 Records: Johanna Sadonis (Lucifer), „Cold Hands Seduction“ CD-Infos, Editorial, Hatebox: Darkness On Demand, News, Sekt oder Selters: Jadu

Media:
Album & Tipp des Monats, Books, DVD Movie, Hörspiel-Special: Death Note, Film-Highlights, Film-Special: Lords Of Chaos, Games, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime

Visit:
Couch: Fiddler’s Green, Events, Festival-Preview: Hexentanz, Festival-Preview: Plage Noire, Stage: Atrocity, Stage: E-Only-Festival, Stage: Hell Boulevard & Johnny Deathshadow, Stage: Hybridize-Festival, Stage: Oomph!, Stage: Brendan Perry, Stage: Schattenmann, Stage: Wacken Winter Nights, Tourpräsentationen, Tourdaten

Cold Hands Seduction Vol. 207:
Tracklist:
01. Lacrimosa „Drei Sekunden“
02. Schandmaul „Bunt und nicht braun“ [Exklusiv Live]
03. Illuminate „Vanitas“ [exklusiver Mix]
04. Retrojunkies „Herz aus Chrom“
05. Felix Marc „Our Time“
06. Wisborg „Spirits That I Called“
07. Borghesia „Kons“
08. Oberer Totpunkt „Zeit verfliegt“
09. Psy'Aviah feat. Saydi Driggers „Dream Fever“ [Radio Edit]
10. Soulimage „Human Kind“ [Cyborgdrive-Remix]
11. [de:ad:cibel] „Multitasker“
12. Kontrast „John Schehr und Genossen“
13. Aiboforcen feat. Mari Kattman „In My Arms“ [Mondträume-Mix]
14. Nervenbeisser „Alles gut“ [Das Ich-Remix]
15. Dunkelsucht „Nachtzug“
16. Death Note „Folge 01: Mustererkennung“ [Hörspiel MP3 im Datenteil]
Tuesday the 18th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©