HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Veröffentlichungsdatum
various artists schattenreich vol 6

Various Artists
„Schattenreich Vol. 6“
(Control/Edel)
Placebo, Marilyn Manson, HIM, Die Krupps, And One, Editors, Subway To Sally, Deine Lakaien, Schandmaul, IAMX, Peter Heppner, die Künstlerauswahl für „Schattenreich Vol. 6“ ist wahrlich kaum zu toppen. Vom Clubtrack erster Güte (Scooter „Lass uns tanzen“) über verträumte Folk-Klänge (Loreena McKennitt „The Mummers’ Dance“) bis zur bombastischen Gothic Metal-Hymne (Nightwish „Last Ride Of The Day“) - diese Doppel-CD versammelt die Stars aller dunklen Genres unter einem Dach. Melancholische Momente (Eklipse „Until The End Of The World“) treffen auf harte Industrial-Beats (Gesaffelstein „Pursuit“), politische Statements (Schandmaul „Bunt und nicht braun“) auf TV-erprobte Megaseller (Unheilig „Als wär’s das erste Mal“). Trotz der ungeheuren Spannbreite an Stilen ergibt sich eine überraschende Geschlossenheit, so dass ein Durchhören immer neue Perlen zu Tage fördert und die Skiptaste unberührt bleibt. Als eines der leisen Highlights sei New Model Army mit „Between Dog And Wolf“ genannt, das die Engländer von ihrer nachdenklichen Seite zeigt. 36 Songs, die alle eine Anschaffung lohnen. So sollten Sampler sein, Klasse vom ersten bis zum letzten Lied.
Peter Heymann

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 07-08/2014.


Thursday the 29th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©