CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Underworld Beaucoup Fish Re Issue Super Deluxe Box CD Cover

Underworld „Beaucoup Fish“ (Re-Issue, Super Deluxe Box)

(Universal Music Catalogue)
Noch befeuert von den Soundtrack-Coups „Born Slippy“ („Trainspotting“) und „Moaner“ („Batman & Robin“) legten Underworld Anfang 1999 spektakulär nach. „Beaucoup Fish“ mit Hitsingles wie „Push Upstairs“ oder „King Of Snake“ und dem saucoolen „Bruce Lee“ avancierte zum bis heute bestverkauften Album der Dance/Electro/House/Techno-Crosser und -Innovatoren. Entsprechend viele Editionen existieren von diesem Album und dessen fünf Auskopplungen. Wollte man sämtliche Remixe und B-Seiten auf Originaltonträgern besitzen, müsste direkt ein neues Plattenregal mitbestellt werden. Ab sofort ist jedoch Platz für eine 12“-Box ausreichend, die neben einem 60-seitigen Booklet mit neuem Artwork vier CDs beherbergt. Darauf: Das Originalalbum remastert, elf unveröffentlichte Tracks, Versionen und Demos mehrheitlich aus der Zeit um 1997/98 sowie 18 Remixe von den damals wie heute wohlklingenden Namen Dave Clark, Fatboy Slim, Darren Price, Adam Beyer, Francois Kevorkian und vielen anderen. Diese limitierte Zusammenstellung, die sich perfekt neben die Box-Editionen von „Dubnobasswithmyheadman“ und „Second Toughest In The Infants“ fügt, ist vollständig, interessant und schlicht zeitlos gut.
Jörn Karstedt

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 10/2017.
Sunday the 22nd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©