CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Merciful Nuns A U M CD Cover

Merciful Nuns „A-U-M“

(Solar Lodge/Alive)
Merciful Nuns, eine der wenigen Bands, welche die Fahne des klassischen Gothic Rocks hochhalten, wissen auf ihrem neuen Album „A-U-M“ zu überraschen. Zwar sind die altbekannten und beliebten Zutaten wie bedrohliche Gitarren, dumpf-dröhnende Bässe, treibende Drums und eine tiefe, aus den Abgründen der Verzweiflung kommende Stimme weiterhin vorhanden, aber alles ist noch komplexer und um einiges verschachtelter ineinander verwoben als gewohnt. Das vorab veröffentlichte „Cremation“ ließ es erahnen: Erstaunlich kurz, knapp und auf den Punkt gebracht fasst es zusammen, was das neue Album ausmacht. Mit „Eternal Decay“ wird der dadurch entstandene Eindruck noch verfeinert. Trotz aller Dunkelheit verbreitet der Song eine erhabene und gleichzeitig erhebende Stimmung, ist hypnotisch-mitreißend und dabei sehr eingängig. Ähnliches gilt für „Beyond Nirvana“. Tracks wie „Disclosure“ und „Lightwaves“ fahren dann das Tempo runter und verbreiten eine meditative Atmosphäre. Ein Meilenstein in der Geschichte von Merciful Nuns und ihr bestes Album bisher.
Karin Hoog

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 24th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©