CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Noisuf X Banzai CD Cover

Noisuf-X „Banzai” (ProNoize/Brokensilence)

Loamfield goes Far East. Zumindest lässt der Titeltrack dies erahnen. Allerdings huldigt der Stoppenberger auf seinem neunten Album keineswegs dem japanischen Tenno, sondern einmal mehr der heiligen Kickdrum. Die nicht nur im angesprochenen Titelstück mächtig nach vorne geht, sondern getreu der bisherigen Noisuf-X-Diskografie auch auf dem restlichen Album zuverlässig den Weg Richtung Tanzfläche weist. Dies natürlich nie eindimensional und auf den immer gleichen Stiefel beschränkt, sondern wie gewohnt mit einigen netten Zutaten, die auch „Banzai“ entsprechend kurzweilig ausfallen lassen. So gefällt „This Is Genocide“ mit veritablen Drum’n’Bass-Anleihen, das neu aufgelegte „Jezebel“ verfügt über eine schnelle Swing-Rhythmik, während in „Pan!k“ es mit den eingesetzten E-Gitarren eine waschechte Premiere zu vermelden gibt. Langeweile geht anders. Banzai!
Marc Urban

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 06/2017.
Wednesday the 11th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©