CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Orphax Warschauer Straße CD Cover

Orphax „Warschauer Straße“

(Opa Loka/a-Musik)
Die Warschauer Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain gehört zur ersten Adresse für unternehmungslustige Besucher aus aller Welt. Kaum vorstellbar, dass hier zwischen asiatischen Imbissen, hervorragend sortierten Spätis, Skateboardfahrern, Dealern, Straßenmusikern und stets mit Flaschenbier ausgestatteten Menschenmassen jemals Ruhe einkehren könnte. Umso erstaunlicher also, dass Sietse van Erve seine Drones, die unter dem Eindruck seines ersten Berlinbesuchs entstanden sind, ausgerechnet nach diesem Hotspot benannt hat. Persönliche Gründe und Erinnerungen spielten hier eine Rolle, aber auch ohne genauere Kenntnisse hierüber ist „Warschauer Straße“ hörenswert. Eine gute dreiviertel Stunde lang schichtet van Erve aka Orphax (nicht zu verwechseln mit den kanadischen Orphx) viele akustische Erinnerungsstücke übereinander und lässt den daraus entstehenden Klangstrom an- und abschwellen. Dabei entsteht nicht die Hektik der Warschauer Straße, aber eine Mischung aus angenehmen und rauen Höreindrücken, gebündelt in zwei soften Drones mit Zwischentönen.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 07/2017.
Sunday the 17th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©