CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
morrissey your arsenal

Morrissey
„Your Arsenal“ (Re-Issue+DVD)
(Parlophone)
„You’re Gonna Need Someone On Your Side“: Für Unzählige war Morrissey einer, der durch trübe Jugendtage und -nächte begleitete, mit dessen Songs man erwachsen wurde, von dem man sich gewissermaßen leiten und prägen ließ. Das Stück, das das dritte Soloalbum der Manchester-Legende eröffnet, bedeutet möglicherweise viel mehr, als dem Erschaffer damals bewusst war. Überhaupt war „Your Arsenal“ von 1992 nach dem ziemlich schwachen „Kill Uncle“ nicht nur das Durchbruchsalbum in den USA, es definierte das, was fortan als Morrisseys unverwechselbarer Stil gelten wird. Rebellischer Rock’n’Roll wie „Glamorous Glue“, die lässigere Variante „Certain People I Know“, Indie-Rock mit „We Hate It When Our Friends Become Successful“, Ohrwürmer wie „Tomorrow“ oder cheesy Schnulzen à la „I Know It’s Gonna Happen Someday“ – alles passt perfekt zur Überlyrik des ehemaligen The Smiths-Frontmanns. Und: Die Dichte an All-Time-Favourites auf diesem Album, das unter anderem auch noch „The National Front Disco“ und „You’re The One For Me, Fatty“ enthält, ist enorm. Alle Songs sind selbstredend (sogar hörbar) remastert worden. Nicht allzu viele Worte muss man indes über die Bonus-DVD verlieren. In VHS-Qualität ist das 1991er und bislang unveröffentlichte Morrissey-Konzert im Shoreline Amphitheatre in Kalifornien zu sehen, sofern man etwas sieht. Der Sound ist ungemischt, entsprechend hölzern und schräg. Das Album an sich war und ist natürlich ein Meilenstein.
Jörn Karstedt

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2014.


Monday the 21st.
2017 Sonic Seducer Magazin

©