HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
KMFDM YEAH CD Cover

KMFDM „YEAH!”

(EP)
(earMusic/Edel)
Der Saitenstrom fließt wieder etwas mehr im Hause Konietzko, nachdem man mit earMusic in See gestochen ist und man mit „Rocks: Milestones Reloaded” die Gitarre wieder in den Vordergrund gerückt hatte. Befürchtungen, dass KMFDM nun generell wieder viel viel rockiger erklingen würden, nimmt die EP „YEAH!” - Vorbote des in Kürze folgenden Albums „HELL” - vorerst den Wind aus den Segeln. Im Titeltrack „Hell Yeah“ präsentieren sich die Industrial-Rock-Väter genauso hybrid wie auf den letzten Tonträgern „Our Time Will Come”, „Kunst”, „WTF?!” und „Blitz”. Auch „Freak Flag“ balanciert Synths und Gitarre gekonnt und macht neugierig auf das kommende Voll-Werk des Käpt’ns, der neben einem Lord Of The Lost Remix einen überzeugenden 2017er Remix der 2002er Nummer „Attak“ zur Wartezeitüberbrückung liefert.
François Duchateau

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 07/2017.
Friday the 13th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©