CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
GlerAkur The Mountains Are Beautiful Now CD Cover

GlerAkur „The Mountains Are Beautiful Now“

(Prophecy/Soulfood)
Wenn der Tontechniker des isländischen Nationaltheaters in Reykjavik die Musik zu einer Neuinszenierung des bekanntesten und wichtigsten isländischen Theaterstücks aller Zeiten schreibt („Fjalla-Eyvindur & Halla“), dann sollte man durchaus mal ein Ohr riskieren. Besser noch zwei, denn was das Projekt GlerAkur auf „The Mountains Are Beautiful Now“ von der Leine lassen, ist ein Stück vulkanische Urgewalt, wie es nur aus einem vereinsamten, kargen und unerbittlichen Land wie Island kommen kann. Vier Gitarristen und zwei Schlagzeuger entfesseln einen Malstrom, der von Ambient und Drones über Black Metal, Post Rock und Doom bis hin zu geradezu klassisch anmutenden Gitarrenarrangements alles abdeckt, was der Mensch sich einfallen lassen kann, um die Urgewalt der Natur in Töne zu kleiden. Wie das Theaterstück, ist auch „The Mountains Are Beautiful Now“ weniger eine Glorifizierung der epochalen Natur Islands als vielmehr eine Warnung vor ihrer kompromisslosen Härte, vor ihrer Allmacht. Und gerade deswegen so beklemmend schön.
Björn Springorum

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 07/2017.
Tuesday the 17th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©