CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

clan of xymox matters of mind body and soul

Clan Of Xymox

„Matters Of Mind, Body And Soul“
(Trisol/Soulfood)
Eingestimmt durch ein überlanges, atmosphärisches Intro, das die dunkle Grundstimmung des Albums perfekt widerspiegelt, folgt eine Dark Wave-Perle der nächsten. Glasklare Sounds bilden punktgenau die Glanzpunkte der ansonsten von breit angelegten Flächenklängen dominierten Titel. Was das Tempo angeht, bleiben die Stücke entweder im unteren Bereich oder die Beats tragen die Kompositionen unaufdringlich voran. Auch Ronny selbst verzichtet darauf, gesanglich dick aufzutragen. Insgesamt bekommt das Album so einen sehr entspannten Charakter und immer wieder ertappt man sich dabei, mit geschlossenen Augen den ruhigen Fluss der Musik zu genießen. Seinem Stil bleibt der Niederländer mit dieser Scheibe nahtlos treu. Im Vergleich zum Vorgänger sind es die Feinheiten, die „Matters...“ eine Spur unbeschwerter und luftiger gestalten. Der für COX-Alben typische verträumte Schleier lüftet sich somit auch dieses Mal nicht.
Peter Heymann

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 24th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©