Drucken
Erstellt am Mittwoch, 14. September 2016
the dark tenor 2016

Düstere Pop-Klassik: The Dark Tenor meldet sich mit „Nightfall Symphony“ zurück

Vom Licht ins Dunkel begibt sich The Dark Tenor, dessen 2014 erschienenes Debütalbum „Symphony Of Light“ bald eine Fortsetzung erfährt. Am 30. September 2016 veröffentlicht das maskierte Phantom ein weiteres Album, das ganz im Zeichen zwischen Pop und Klassik angesiedelter Klänge steht. „Nightfall Symphony“ (hier vorbestellen) heißt das Werk, mithilfe dessen sich The Dark Tenor „aus der Unterwelt heraus rettet, um in die Realität und das Licht zurückzukehren“, wie der Künstler selbst es formuliert.

the dark tenor nightfall symphony„Die Zeit des Songwritings war für mich eine emotional schwierige Zeit. Ich denke, ich bin durch dieses Album nicht nur musikalisch gewachsen, sondern auch persönlich. Die Stücke repräsentieren das, was in den letzten beiden Jahren in meinem Leben geschehen ist, nur eben in eine Fantasy-Geschichte überführt“, erzählt The Dark Tenor, dessen kommendes Album in Kooperation mit dem Chor der Deutschen Oper Berlin und Mitgliedern aus dessen Musikerensemble entstanden ist. Mehr zum Thema demnächst in Sonic Seducer.



Im Frühjahr 2017 folgt die Tour, Eintrittskarten sind im Ticketshop erhältlich.

10.02.17. Köln, Kulturkirche
11.02.17. Bochum, Christuskirche
12.02.17. Osnabrück, Rosenhof
14.02.17. Bremen, Modernes
15.02.17. Hamburg, Markthalle
16.02.17. Leipzig, Haus Auensee
17.02.17. Nürnberg, Meistersingerhalle (Kleiner Saal)
18.02.17. Stuttgart, Im Wizemann
20.02.17. München, Carl Orff Saal
21.02.17. Frankfurt/M., Batschkapp
22.02.17. Düsseldorf, Savoy Theater
23.02.17. Magdeburg, Johanniskirche
25.02.17. Erfurt, Alte Oper
26.02.17. Berlin, Huxleys
27.02.17. Hannover, Theater am Aegi


www.thedarktenor.com
Foto: Alexandra Maria Sira





Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Tuesday the 23rd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©