Drucken
Erstellt am Donnerstag, 15. Oktober 2015
near earth orbit trans neptunian objects

Nach der Apokalypse: "Trans Neptunian Objects" von Near Earth Orbit / Song in voller Länge & Livedate

„Trans Neptunian Objects“ - der zweite Teil des interstellaren Epos um ein Szenario jenseits unserer Vorstellungskraft ist erschienen. Die beiden Soundarchitekten Artaud Seth und Ashley Dayour alias Near Earth Orbit lassen auf ganz eigene Art und Weise einen imaginären Film in den Köpfen ihrer Hörer entstehen. Der Nachfolger von „End Of All Existence“ ist ein komplexes Werk mit einer perfekten Mischung aus Post-Apokalypse, Paranoia und Fiktion.

In Sonic Seducer 11/2015 (ab 20. Oktober im Handel) findet sich Teil 1 eines großen Interviews mit Meister Artaud, den man auch von Merciful Nuns und einst Garden Of Delight kennt, und Kollege Ashley. „‘End Of All Existence‘ endet mit dem Beginn der Apokalypse, ‚Trans Neptunian Objects‘ schaut an seinem Ende für Sekunden darüber hinaus und der letzte Teil ‚E.D.E.N.‘ transformiert den Hörer dann final in eine Ebene, in der alles Irdische keine Rolle mehr spielt. Vielleicht sollten wir vor dem Ende der Welt keine Angst haben. Was ist eine menschliche Dimension in Anbetracht der Unendlichkeit des Universums? Mehr als ein Mensch zu erfassen vermag jedenfalls“, so Artaud.

Einen ersten akustischen Eindruck bekommt Ihr hier:



Konzerttipp: Am 27. März 2016 findet im K17 Berlin das Black Easter Berlin Festival statt. Live zu erleben sind hier Merciful Nuns, Near Earth Orbit und The Devil & The Universe. Tickets gibt es, genau wie die beiden bisherigen Alben von Near Earth Orbit im Shop von Solar Lodge. Zu erreichen auch über die Webpräsenz von N.E.O.


www.nearearthorbit.org

QualityJoomlaTemplates.com
Saturday the 7th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©