CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Various Artists Terror Night Vol. 2 Sounds Of The Dead Future CD Cover

Various Artists „Terror Night Vol. 2 – Sounds Of The Dead Future“

(Insane)
Es sieht schlecht aus für unsere Zukunft im Allgemeinen und ganz speziell für die der Electro-Szene. Diesen Schluss könnte man aus der Kombination vom Titel der Compilation und deren akustischem Inhalt ziehen - wäre man besonders zynisch und zielte allein auf den Fakt, dass uns das russische Label mit 30 Tracks bombardiert, die alle in ein und dieselbe Kerbe schlagen. Doch wahrt man Objektivität und stellt die Lauscher besonders empfindlich ein, wird schnell deutlich, dass Hellectro nicht gleich Hellectro ist, Aggrotech nicht gleich Aggrotech, Terror-EBM… und so weiter. In der Tat sind die jungen und älteren Acts, darunter Reactor7x, Hell-Sector, Alien Vampires, 00TZ 00TZ, PreEmptive Strike 0.1, Psyborg Corp., Schwarzblut, Technolorgy, C-Lekktor oder Cygnosic, durchaus bemüht, ihre eigene Nische zwischen pumpenden Beats, kickenden Bässen, Fanfarensounds, Sprachsamples und Vocoder-Vocals zu besetzen. Sei dies mittels vordergründigem Einsatz einiger traditioneller Instrumente, ruhiger Passagen mit Heavenly Voices oder einfach einer außergewöhnlich aggressiven Auslotung des stilistischen Spektrums. Dies darzustellen, gelang den Machern des zweiten „Terror Night“-Samplers zweifellos. Doch wird sich auch niemand, der das Genre bislang eher ablehnte, damit umgehend bekehren lassen.
Leah Weststedt

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©