CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

skeletonwitch serpents unleashed

Skeletonwitch
„Serpents Unleashed“
(Prosthetic Records/Sony)
Der Finger hat die Play-Taste noch nicht verlassen, da brettert es auch schon los, das fünfte Skeletonwitch-Album, und dieses macht seinem Namen mehr als alle Ehre. Was der Fünfer aus Ohio da in Form der elf pechschwarz eingefärbten Thrash-Granaten im wahrsten Sinne des Wortes entfesselt, ist, mit Verlaub, wohl eines der besten Schwermetall-Alben dieses Jahres. Punkt. Hier stimmt vom ersten Riff bis zum letzten Blast-Beat einfach alles. Jede einzelne Nummer schlägt gleich beim ersten Durchlauf ihre Giftzähne in die Gehörgänge der Black-Thrash-Gemeinde. Doch damit nicht genug, mit „Beneath Dead Leaves“ oder „From A Cloudless Sky“ hat man auch noch richtige Hits an Bord, die dank grandioser Melodien im Gegensatz zu einigen erfolgsverwöhnten Mainstream-Kollegen im Refrain auch ohne cleanen Gesang auskommen. Lange Rede, kurzer Sinn: Skeletonwitch haben sich mit „Serpents Unleashed“ zu ihrem 10-jährigen Bestehen selbst übertroffen und beschenken ihre Anhängerschaft sowie die komplette Hartwurzelfraktion mit einem grandiosen Album. Bitte weiter so!
Tim Röttges

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 11/2013.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©