CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Holotrop Dead Bird Calling CD Cover

Holotrop „Dead Bird Calling“

(Raubbau/Ant-Zen)
Nach einigen Veröffentlichungen auf dem projekteigenem Qualia Label erscheint „Dead Bird Calling“ auf Raubbau – stilistisch absolut passend. Unter dem Namen Holotrop erkundet Tino Seibt auf musikalischem Wege Konzepte transpersönlicher Psychologie und veränderter Bewusstseinszustände. Über eine Grundierung aus archaischen Drones erklingt ein langsames Pochen und Klopfen. Die Zustände, in die Holotrop sich und die Hörer versetzt, sind tiefschwarz gefärbt und bar jeder Hoffnung. Und dennoch strahlt „Dead Bird Calling“ meditative Ruhe aus. Keine Musik für schwache Nerven; für Freunde klassischer Ritualsounds jedoch allemal empfehlenswert.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 10/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 22nd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©