CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
isolation division 7th magpie



Isolation Division
„7th Magpie“
(iasolation-division.co.uk)
Ursprünglich diente Isolation Division dem Gitarrist Mat Thorpe, um musikalisch seine Beziehung zu seinem Vater aufzuarbeiten. Daraus hat er 2011 mit „Sotto Voce“ ein ausgewachsenes Album voller sanfter Gothrock-Diamanten geschaffen, dem nun mit „7th Magpie“ ein würdiges Mini-Album folgt. Beim Gitarrenspiel, das Thorpe gemeinsam mit Natasha Donald übernimmt, fühlt man sich unwillkürlich an die Chameleons oder The Church erinnert. Dem ganzen Album wohnt eine verträumte Sanftheit inne, die manchmal den zu Unrecht vergessenen Sound von All About Eve heraufbeschwört, gerade beim von Natasha Donalds Background-Vocals unterstützten „Secret Sister“. Und während die meisten Songs wie „Xmyheart“ noch klassischen Songmustern folgen, ufert zum Ende hin „7th Minor“ mit einem wundervoll ätherischen Gitarrenteppich und Natasha Donalds zerbrechlichem Gesang aus. Einfach traumhaft.
Georg Howahl

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2015.