CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

digital purpurea palindrome shapes of mold

Digitalis Purpurea
„Palindrome Shapes Of Mold“
(Danse Macabre/Alive)
Im Alleingang von Cristian Marovino alias Pi Greco erdacht, ist „Palindrome Shapes Of Mold“ das vierte Fulltime-Werk des italienischen Soundtüftlers. Angesiedelt im härteren Industrial-Bereich, werden die Songs durch schneidende und verfremdete Gitarren und markerschütternde Vocals geprägt. Immer wieder spielen zusätzlich Sprachsamples eine Rolle, so dass phasenweise eine Art Dialog zwischen den extrem verzerrten Passagen von Pi Greco und den digitalen Sprachschnippseln entsteht. Atmosphärisch setzen die Tracks auf Schockeffekte und dichte Klanglandschaften, die sich als Hintergrund für so manches Horrorszenario ideal eignen würden. Inhaltlich dreht sich alles um Mördergeschichten und Gräueltaten, wie sie in Krimis nicht besser vorkommen könnten. Als besonderen Bonus enthält die CD Kooperationen mit den italienischen Industrial-Kollegen von Satanismo Calibro 9 und dem kalifornischen Produzenten Danny Saber, der auch schon an Songs von Madonna oder U2 Hand angelegt hat. Clubtauglich sind die harschen Klänge nur bedingt, aber Industrial kann auch zu Hause seinen besonderen Reiz entfalten.
Peter Heymann

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 09/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 16th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©