CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

caladmor of stones and stars

Caladmor
„Of Stones And Stars“
(Eigenproduktion)
Mit dieser Nachfolgescheibe zum 2010 erschienenen Debütalbum „Midwinter“ bleiben die Schweizer weiter auf ihrem Kurs, der seit Gründung 2001 seinen unbeirrbaren Lauf nimmt. Geboten wird auch aktuell authentische Folk- und Gothic Metal-Handwerkskunst mit Herz und Verstand zu gleichen Anteilen. Bereits zuvor wusste die Band um Frontfrau Babs so einige Liebhaber derartiger Künste mit beherzten Darbietungen zu überzeugen. Auf „Of Stones And Stars“ geht es vielseitiger zu als auf dem Vorgänger, letztlich epischer, theatralischer und eingängiger wurden die Stücke gestaltet. Babs singt ergreifend innig, ergiebig ergänzt von Schlagwerker Maede, welcher zwischen breit akzentuierten Takten kriegerische Growls ausstößt. Inklusive Chrigel von Eluveitie an Flöte und Sackpfeife als Gastmusikant!
Mike Stahl

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 16th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©