CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

Betontod Revolution CD Cover

Betontod „Revolution“

(Nuclear Blast/Warner)
Deutscher Punk Rock gefällig? Da kommt man an Betontod einfach nicht vorbei. Als eine der erfolgreichsten Bands dieses Genres blicken sie auf eine 20-jährige Karriere zurück. Das neue Album „Revolution“ liefert genau das, was der Name verspricht: Punk mit dem Drang zur Veränderung! „Geh auf die Straße! Zeig, dass du da bist!“ wird im Titeltrack aufgefordert, zu sagen, wenn einem etwas nicht passt. In einer Zeit, in der rechte Populisten immer mehr Zuwachs bekommen und andere politische Themen stark polarisieren, kommt dieses Album genau richtig. „Welt in Flammen“, „Freiheit oder Tod“ und „Bambule & Randale“ knüpfen dort ebenfalls an und auch Themen wie Freundschaft und Liebe spielen eine große Rolle auf „Revolution“, in „Freunde“, „Herz an Herz“ oder in der bereits im August erschienenen ersten Singleauskopplung „Küss mich“. Gewohnt rotziger Punk mit Aussage. So kennt man Betontod, so will man Betontod – und so bekommt man Betontod.
Christian Haase

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 21st.
2017 Sonic Seducer Magazin

©