CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
cubanate brutalism 2017
Cubanate
„Brutalism“
(Armalyte Industries)
Die neue Retrospektive umfasst die Anfangsjahre der wütenden Industrial-Metaller von 1992 – 1996, also die vergriffenen ersten drei der insgesamt vier Alben und beinhaltet auch remasterte Versionen von Singles wie „Oxyacetylene“, „Body Burn“ und „Joy“. Die notorisch gewalttätigen Londoner, die ihrer Zeit voraus waren, tourten mit ihrem antagonistischen Techno-Rock-Crossover, gepaart mit der aggressiv-konfrontativen Stimme des Masterminds Marc Heal, zum Beispiel mit Front 242 (gemeinsames Seitenprojekt: C-Tec), Gary Numan, The Sisters Of Mercy und Front Line Assembly. Außerdem wurden ihre Songs in TV-Serien („Body Burn“ in „Die Sopranos“) und Computerspielen („Oxyacetylen“ als Titelmelodie von „Gran Turismo“) verwendet und waren bei MTVs Headbangers Ball zu sehen. Nach ihrem ersten Auftritt seit 17 Jahren beim Chicagoer Cold Waves-Festival im September 2016 und einigen Liveterminen im April 2017 in Großbritannien sind sie hoffentlich nun endlich wieder zurück und verdeutlichen ihre brutale Relevanz!
Daniel Malcher



Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2017


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 24th.
2016 Sonic Seducer Magazin

©