CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
black sun productions toilet chant

Black Sun Productions
„Toilet Chant“ LP
„Dies Juvenalis“ LP
(Hallow Grund/a-Music)
Die beiden ehemaligen Mitglieder der Coil-Livebesetzung, Massimo & Pierce, melden sich hier mit zwei Reissues ihres eigenen Projektes Black Sun Productions zurück. „Toilet Chant“ erschien ursprünglich 2004 und war bislang nur als CD-R und Download erhältlich. Einige Titel fanden später in alternativen Versionen eine neue Heimat auf der „The Impossibility Of Silence"-Compilation. Black Sun Productions stehen hier thematisch und musikalisch ihren Ziehvätern Coil sehr nahe. Die Soundlandschaften sind detailliert ausgearbeitet, was jedoch nichts von ihrer gespenstischen Atmosphäre nimmt. Keine Musik für besinnliche Stunden, vielmehr ein Kreisen um Tod, Sex und Halluzinationen. Die „Dies Juvenalis“-EP aus dem Jahr 2007 war bislang ebenfalls nicht auf Vinyl erhältlich. Massimo & Pierce mischen im Einstieg „Percettive Riflessioni“ stark manipulierte Stimmen mit Streichern und hackenden Beats und erinnern damit an Oval. Der Titeltrack mit seinem hypnotischen Marimba-Thema kombiniert Minimal Music mit tribalesken Trommeln. Abgerundet wird das kurze Vergnügen mit dem ätherischen „Veneration XXX“. Spätestens in dieser Phase ihres Schaffens hatten sich Black Sun Productions vollends als eigenständige Vertreter der Post Industrial-Generation etabliert. Umso verwunderlicher, dass die Neuauflagen so lange auf sich warten ließen.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 06/2016.