CD-Rezension / Review / Kritik

Print
S S S S Just Dead Stars For Dead Eyes CD Cover

S S S S „Just Dead Stars For Dead Eyes“

(Hallow Ground/a-Musik)
Der Schweizer Klangkünstler Samuel Savenberg wurde im Sommer 2015 für zwei Wochen zu einer Künstlerresidenz nach Luzern eingeladen. Dort entstand die Klanginstallation „Just Dead Stars For Dead Eyes“, die im Anschluss an ihre Premiere im Luzerner Kulturhaus Südpol in der Dampfwalze Bern und im Café OTO (London) live aufgeführt wurde. Parallel dazu erschien die Arbeit als Tape in Mini-Edition auf dem italienischen Haunter Label. Für die Neuauflage als Vinyl und Download hat Room40-Gründer Lawrence English die Aufnahme sorgsam neu gemastert. Für die 28-minütige Komposition hat Savenberg die akustische Umgebung des Kulturhauses Südpol erkundet und eingefangen. Aus der Ferne hört man Klavierspiel und eine Schauspielprobe – und dennoch ist „Just Dead Stars...“ mit seinem Startpunkt aus grobkörnigem Noise und zwischenzeitlich pulsierenden Maschinen alles andere als ein verklärt elegischer Blick nach hinten. Unbedingte Empfehlung.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©