CD-Rezension / Review / Kritik

Print

powerman 5000 builders of the future

Powerman 5000
„Builders Of The Future“
(T-Boy//UID/Universal)
Es ist lange her, dass man etwas Neues von den Industrial-Metallern hören durfte. Nun sind sie wieder da und das gleich auch mit einer großen Europa-Festival-Tour. Sänger Spider One, mit bürgerlichen Namen Michael Cummings und jüngerer Bruder von Horror-Rocker Rob Zombie, macht mit seiner neu formierten Band allerdings nicht viel anders als früher. Weiterhin gibt es Gute-Laune-Metal mit elektronischem Crossover und SciFi-Samples. Das ist wirklich kein 0815-Sound, aber sicherlich nicht für ein breiteres Publikum geeignet ist. Kann der Band auch egal sein, zumal es wohl erst einmal wieder darum geht, den altbekannten Bandnamen zu entstauben. Das gelingt mit den meisten Stücken auch ganz gut, wobei weniger manchmal mehr ist. Denn wenn in Liedern wie „Invade, Destroy, Repeat“ oder „Evil World“ die Techno-SciFi-Keule geschwungen wird, ist das schon etwas arg lärmend. Aber „Modern World“ und die einzige Ballade des Albums, „I Want To Kill You“, reißen das Ruder wieder rum. So steht schlussendlich ein sehr energetisches Album auf der Matte, das aber zu einem großen Wurf nicht die Power hat.
Erik Rössler

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 07-08/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Monday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©