CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Eff Dst Out Of Body CD Cover

Eff Dst „Out Of Body”

(Hymen/Ant-Zen)
Mit nur knapp einem Jahr Abstand zum Vorgänger „Blackout“ liefert Dmitry Stepnov Nachschub für sein musikalisches Alter Ego Eff Dst. Zehn neue Tracks, die Eff Dst nicht neu definieren, aber das bewährte Feld souverän bearbeiten: Vordergründig Downtempo Electronica, mit Versatzstücken aus Dub, IDM und Filmscores; untereinander gemischt mit ordentlich viel technoider Schärfe im Klang und überraschenden Ausbrüchen. Als PKW wäre „Out Of Body” ein kompakter Kleinwagen mit Metalliclackierung, der auf der Autobahn urplötzlich beweist, wie viel Wumms unter seiner Motorhaube steckt. Ein Segen, dass dieses Album dann doch nur ein Paar solider Lautsprecher anstelle einer Zapfsäule benötigt, um nach vorne zu preschen.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 03/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 12th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©