CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Frozen Crown The Fallen King CD Cover

Frozen Crown „The Fallen King“

(Scarlet/Soulfood)
Liebhaber von verspielt-frohsinnigem Melodic Power Metal mit betont positiver Grundstimmung werden auf diesem gelungenen Debütalbum vielfach ergiebig fündig. Die technisch austrainierte, jedoch erfreulich flüssige und großartig beschwingte Instrumentierung genügt schließlich höchsten Ansprüchen der Gilde. Und auch die griffigen, genretypisch ‚europäisch‘ umgesetzten Melodien und zum Mitsingen animierenden (Hit)Refrains können vollauf überzeugen. Mit ihrer hervorragend in Szene gesetzten Hauptstimme beweist Giada Etro sehr großes Beauty-Einfühlungsvermögen und tiefe Beflissenheit, während ihr Beast-Counterpart, Axeman und Keyboarder Federico Mondelli, sich gesanglich überraschend kontrastreich mit Growls und fiesen Schreivorträgen einbringt. Dieser Vokalmix ist ebenso mutig nonkonform wie originell als auch dauerhaft spannend. Mit mitreißenden Knallersongs wie dem speedig-virtuosen und blitzschnell ins Blut gehenden „The Shieldmaiden“ setzen Frozen Crown nachhaltig ihre ganz eigene, episch glänzende Marke in die internationale Szene.
Markus Eck

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Thursday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©