CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Dawn Heist Yugen CD Cover

Dawn Heist „Yugen“

(Bleeding Nose Records/Soulfood)
Das Trio aus Sydney präsentiert auf seinem zweiten Album eine fraglos intelligente und handwerklich beeindruckende Fusion aus vollmundigen Stakkato-Riffs, vertrackten Drum-Beats, atmosphärischen Synth-Layern und Gesängen, die zwischen melodisch-melancholischen Rock-Attitüden, raueren Auswüchsen und glücklicherweise lediglich selten eingestreuten harschen Growls hin und her pendeln. Die Dynamikbögen innerhalb der Songs wie auch untereinander sind fein aufeinander abgestimmt, die Gesangseffekte vorsichtig dosiert, das Zusammenspiel der drei Musiker besticht durch Präzision. Mit allem erreichen die Künstler ein Gesamtbild von straffer Musikalität, spielfreudiger Instrumentenhandhabe und leicht verkopfter, kontrollierter Emotionalität. Hier und da lockern die drei Künstler ihre ungeschönte, ungeschminkte, ehrliche Kost mit Passagen milder Psychedelik auf. Insgesamt ergibt sich eine interessante Kreativvariante im breitgefächerten Spektrum der Rock/Metal/Electro-Klanglandschaften.
Kym Gnuch

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 12/2016.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 27th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©