CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Cut Worms Cable Mounds CD Cover

Cut Worms „Cable Mounds“

(Opa Loka/a-Musik)
Richard van Kruysdijks Minimal/Drone-Projekt Cut Worms geht in die zweite Runde. Van Kruysdijk verwendet erneut ein Array von Effekten, durch das er einfache Sounds schickt. Als Quellen kommen u.a. ein monophoner Synth, einige Baritongitarren und ein modifiziertes Omnichord zum Einsatz. Die Tracks entstehen im Liveverfahren und ohne nachträgliche Overdubs. Die bewusste Reduktion tut seiner Musik keinen Abbruch – ganz im Gegenteil. Krautige Harmonien treffen auf dunkel eingefärbte Atmosphären und Stimmungen. So entsteht Dark Ambient ohne mystischen Überbau oder auch wahlweise Kraut-Elektronik ohne das ansonsten übliche Streben nach dem Kosmos. Eine Leistung, die längst nicht alle seiner früheren Mitstreiter erbringen konnten oder wollten. Tipp!
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2018.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 22nd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©