CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Chainreactor Decayed Values CD Cover

Chainreactor „Decayed Values“

(ProNoize/Broken Silence)
„Manchem sind sie vielleicht zu monoton, zu repetitiv oder einfach zu hart. Aber kaum einer kann bestreiten, dass eine Menge Energie in ihnen liegt.“ Treffender kann man es kaum ausdrücken, was Chainreactor-Gründer Jens Minor selbst über seine musikalischen Ergüsse sagt. Auch das sechste Album „Decayed Values“ ist eine Besinnung auf diese Grundtugenden, wobei man dem Düsseldorfer anmerkt, dass er nach dem in den Clubs wenig beachteten Vorgänger „Dirt“ wieder verstärkt auf den Tanzflächen vertreten sein möchte. Er liefert daher mit dem durch diverse Sprachsamples angereicherten Titelstück, dem sich sachte, aber unvermeidlich aufbauenden „The Devil’s Trick“, dem knallenden, aber gleichzeitig von einer verspielten Melodie begleiteten „Agony“ oder dem mit seiner Direktheit und Geradlinigkeit alles überragenden „The Powers“ gleich mehrere bestechende Argumente für mehr Chainreactor auf den hiesigen Tanzflächen. Mag die Welt um uns herum also auch verrotten, der passende Soundtrack zum Untergang kommt diesen Monat von Chainreactor.
Marc Urban

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 12/2017.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Monday the 28th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©