Drucken
leaves ees king of kings

Leaves’ Eyes
„King Of Kings“
(AFM/Soulfood)
„King Of Kings“ ist ein episches Monumentalwerk geworden: kraftvoll und komplex auf der einen Seite, fragil und facettenreich auf der anderen. „King Of Kings“ entführt nach Norwegen, in die mythenreiche Heimat von Frontlady Liv Kristine und genau diese Verbundenheit und starke emotionale Tiefe ist deutlich spürbar: Die Platte lebt von einer imposanten Bildsprache, einem prächtigen Kopfkino, das in virtuoser Vielfalt aufblüht, sobald die ersten Töne erklingen. Auf majestätische Weise verstehen es Leaves’ Eyes, die tausendjährige Legende um Norwegens ersten König Harald Fairhair lebendig werden zu lassen. Das historische, stimmungsvolle Flair legt sich wie ein seidener Schleier über die elf hymnischen Nummern und versprüht durch die keltisch-folkloristischen Elemente eine eindrucksvolle Authentizität, die sich wunderbar mit der brachialen Wucht des Gesamtkonstruktes verbindet. Wenn Sängerin Liv beginnt, den Stücken mit ihrer zauberhaften, glasklaren Stimme Gesicht und Seele zu verleihen, entfaltet sich die ganze Magie, die der jüngsten Scheibe innewohnt. So entsteht eine formvollendete Klangreise in mystischste Gefilde, die die Energie der Vergangenheit zum Strahlen bringt, die cineastische Opulenz eines pompösen Soundtracks besitzt und mit symphonischer Schönheit in Perfektion verführt! Songs der Marke „Halvdan The Black“, „Blazing Waters“ oder das grandiose Duett „Edge Of Steel“, welches mit Epica-Fronterin Simone entstand, können jetzt schon als Meilensteine betitelt werden. Fantastisch!
Jasmin Froghy

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 16th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©