Drucken
Erstellt am Montag, 22. September 2014
Feuerschwanz 2014 2

Abschiedslied: Feuerschwanz veröffentlichen Video zu "Auf Wiederseh’n"

Kinder von Traurigkeit sind sie wahrlich keine, die Mittelalter-Rocker von Feuerschwanz betrachten das Leben gern von seiner heiteren Seite. Wer jedoch dachte, Prinz Hodenherz und Co. interessierten sich ausschließlich für „Met und Miezen“, der wird angesichts der nachdenklichen Töne, die das neue Video der Band transportiert, wahrscheinlich überrascht sein. Nach „Herz im Sturm“ ist „Auf Wiederseh’n“ der zweite Clip aus ihrem aktuellen Album „Auf’s Leben“. Was es damit auf sich hat, beschreibt die Band mit folgenden Worten:

„Diesmal ist es ein Lied, das der ein oder andere in dieser Form vielleicht nicht von uns erwartet hat. Ein sehr persönliches Lied, in dem unser Prinz von seiner Mutter Abschied nimmt. Uns als Band war es wichtig, neben all der Feierei und Freude am Dasein auch diese - wenn auch verdammt tragische - Geschichte zu erzählen. Wir sind fest davon überzeugt, dass gerade bei Feuerschwanz Platz für so ein Lied ist - und vor allem auf einem Album, das ‘Auf's Lebenʼ heisst.“

Prinz Hodenherz III., dessen ausführliche Stellungnahme hier im Wortlaut nachzulesen ist, sieht das genauso: „Die ersten Zeilen dazu entstanden vor einigen Jahren, als ich das Grab meiner Mutter besuchte. Sie verstarb vor etwas mehr als sechs Jahren nach langer Krankheit – ein schwerer Schlag für meine Familie und für mich, welcher mich in meinem Denken, Fühlen und auch musikalischen Schaffen für immer geprägt hat.“

Hier das Video zum Song:



Mehr über das neue Album von Feuerschwanz lest Ihr in der Oktoberausgabe von Sonic Seducer, erhältlich im Zeitschriftenhandel und in unserem Onlineshop. Neue Abonnenten haben jetzt die Chance, die signierte limited Edition von „Auf’s Leben“ als Gratis-Prämie zu bekommen. Wie das funktioniert, steht hier.


www.feuerschwanz.de


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Sunday the 27th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©