Drucken

2014-amnistia antiversus

Amnistia
„Anti#Versus”
(Scanner/Dark Dimensions/Broken Silence)
Amnistia arbeiten weiter an Alleinstellungsmerkmalen. Das vierte Album ist eine gereifte Version ihrer Auffassung von modernem Electro. Oder – wie die drei Leipziger diesen Sound selbst nennen – Bodywave. Eröffnet wird „Anti#Versus“ traditionell von einem

unruhig wabernden „Init“, der direkt in den catchy-drückenden Opener „Catch Me“ überleitet. In den folgenden elf Tracks changieren Amnistia zwischen engmaschigem Midtempo-Sound („Contrast“) und geradliniger Power („More“), beides mit der bekannten Souveränität. Einen verspielten Ausflug leistet sich das Trio lediglich bei „Monologue“ in einem insgesamt von Ernsthaftigkeit und Schwermut geprägten Album. Damit zeigen Amnistia einmal mehr, dass Oberflächlichkeit ihre Sache nicht ist und nehmen so sehenden Auges in auf, dass auch „Antiversus“ wieder für nur einen überschaubaren Interessentenkreis von Belang sein wird. Respekt dafür! Elektronische Massenbeschallung gibt es wahrlich schon genug.
Marc Urban

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
  • 20.10.2017: Then Comes Silence „Blood“

    Then Comes Silence „Blood“ (Nuclear Blast/Warner)Ist Gothic Rock in klassischer Besetzung mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang etwas Altmodisches? Wenn man Then Comes Silence hört, dann weiß man: Solange die Energie stimmt, sollte man diesen...

  • 20.10.2017: Our Banshee „4200“

    Our Banshee „4200“ (Dependent/Alive)Umtriebig ist Stefan Böhm, seines Zeichens aktiv als Noise-Virtuose Nullvektor und vielen noch gut in Erinnerung als Soundmeister von Pzychobitch, seit jeher, daher verwundert es jetzt nicht großartig, dass er...

  • 13.10.2017: Various Artists "Electronic Body Matrix 2"

    Various Artists „Electronic Body Matrix 2“ (Alfa Matrix)Was für eine Box! Vier CDs mit je 19 Tracks plus ein Download-Link für weitere 40 Tracks, das will erstmal alles angehört und einer entsprechenden Würdigung unterzogen werden. Die erste...

  • 06.10.2017: Marilyn Manson "Heaven Upside Down"

    Marilyn Manson „Heaven Upside Down“ (Caroline/Universal)Musikalisch ist Marilyn Manson wieder auf der Bahn! Sicherlich, der Schockeffekt der Neunziger hat sich abgenutzt, heute zittert allenfalls der amerikanische Bible Belt noch kräftig, wenn...

  • 29.09.2017: Tomas Tulpe "In der Kantine gab es Bohnen..."

    Tomas Tulpe „In der Kantine gab es Bohnen...“ (Bakraufarfita Records/Nova MD)Die Ärzte aus Berlin erkannten früh, worauf es im Leben ankommt: Immer mitten in die Fresse rein, heißt es in ihrem „Schunder-Song“ von 1995. Tomas Tulpe, ebenfalls...

  • 22.09.2017: IAMX „Unfall”

    IAMX „Unfall” (Caroline/Universal)Wenn Chris Corner einen „Unfall” baut, dann ist der meist emotionaler Natur und findet in den Texten seelisch tief empfundener Stücke wie „Oh Cruel Darkness Embrace Me“ oder „I Am Terrified“ statt. Nicht so jedoch auf...

  • 15.09.2017: Gary Numan "Savage: Songs From A Broken World"

    Gary Numan „Savage: Songs From A Broken World“ (BMG/Warner)Gary Numan, der schon 1979 die elektronische Wave-Szene betrat, sie dergestalt in ihrer Geburtsstunde mitgestaltete, legt mit dieser Scheibe sein 22. Studioalbum vor. Schon seit langen...

  • 08.09.2017: Zola Jesus "Okovi"

    Zola Jesus „Okovi“ (Sacred Bones/Cargo)Während das letzte Album von Zola Jesus, „Taiga“, sich schon fast poppig aufgehellt präsentierte, setzt sie auf „Okovi“ sowohl auf Düsterkeit und Sperrigkeit als auch auf Vielfalt. Mit „Doma“ hebt das Album...

  • 01.09.2017: Paradise Lost "Medusa"

    Paradise Lost „Medusa“ (Nuclear Blast/Warner)„Mut zur Lücke!”, dachten sich Paradise Lost und lassen ihr neues Album „Medusa“ nicht mit einem donnernden Riffgewitter beginnen – ist ja heutzutage so üblich, damit es dem Hörer beim ersten Track...

  • 25.08.2017: Lacrimosa "Testimonium"

    Lacrimosa „Testimonium“ (Hall Of Sermon/Sony)2016 hatte in der Welt der Musiker und Schauspieler verheerende Auswirkungen. Begonnen mit dem Tod von David Bowie im Januar wollten die Meldungen vom Verlust hochgeschätzter Künstler gar nicht mehr...

QualityJoomlaTemplates.com
Saturday the 21st.
2016 Sonic Seducer Magazin

©