Drucken
Erstellt am Montag, 30. Juni 2014
agonoize 2014

Die Apokalypse ist nah: Details zum neuen Album von Agonoize

„There’ll be blood on the floor“ heißt es traditionell bei Agonoize, was sich seit einigen Jahren fast ausschließlich auf die Liveaktivitäten der Berliner Aggro-Electros beschränkte. Abgesehen von der Maxi „Wahre Liebe“ verließ kein neuer Stoff seit 2009 das Studio der Bad Boys um Front-Psychopath Chris L.. Ab 25. Juli 2014 wird jedoch wieder aus allen Rohren gefeuert und die „Apokalypse“ mit massiven Beats und Bässen, dämonischen Shouts und präzisen Hooks heraufbeschworen.
Der Nachfolger von „Hexakosioihexekontahexa“, Album Nummer fünf, scheut kein heißes thematisches Eisen:  Gentrifizierung und Ausverkauf, Hooligans, Kirche und religiöse Fanatiker und menschliche Abgründe werden in Muttersprache mit viel schwarzem Humor und gestrecktem Mittelfinger aufbereitet, wie man es von Agonoize gewohnt ist und erwartet hat.
13 neue Tracks enthält die Standardversion von „Apokalypse“, das limitierte Deluxe-Doppel-Album im Digipak kommt mit einer Live-CD als Bonus, die in Berlin aufgenommen wurde.

agonoize apokalypse album cover

Tracklist:
01. Apokalypse
02. Dafür
03. Toxin
04. Anti-Christ
05. Deutsch
06. Resolution
07. Endstation: Tod
08. Das zweite Ich
09. Exequien
10. Odium
11. In Infinitum
12. Numinos (In The Name Of God)
13. Death By Stereo
Bonus-CD (live):
01. Earpain
02. Slave To The Needle
03. Glaubenskrieger
04. Pavillon 5
05. Dafür
06. Koprolalie
07. Vollrauschfetischist
08. Sacrifice
09. Femme Fatale
10. For The Sick And Disturbed
11. Bis das Blut gefriert


www.agonoize.de
Foto: www.darksight.berlin