Drucken
Erstellt am Donnerstag, 04. Dezember 2014
black moon secret eyes shut tight

Black Moon Secret & Eyes Shut Tight: Neue Acts bei Hall Of Sermon

Fast genau so lange wie Lacrimosa führt Tilo Wolff das Label Hall Of Sermon, das er 1991 gründete, um die komplette künstlerische Kontrolle über sein musikalisches Output zu haben und zu bewahren. Zunächst erschienen über diese Kanäle nur Alben und Auskopplungen von Lacrimosa selbst, später nahm die Schweizer Szene-Ikone auch andere Bands und Künstler unter Vertrag, darunter Christian Dörge, Love Like Blood, Girls Under Glass und The Gallery.
Während Tilo sich in den letzten Jahren vornehmlich um eigene Projekte kümmerte, widmet er sich aktuell wieder der Arbeit als Kopf von Hall Of Sermon. Mit Black Moon Secret und Eyes Shut Tight nahm er zwei vielversprechende (neuere) Bands unter Vertrag, von denen wir noch viel hören werden.

2014 black moon secretBlack Moon Secret ist die Band von Lacrimosa-Live-Gitarrist und Multiinstrumentalist JP Genkel, deren erstes Album den Titel „Another World“ trägt und stilistisch irgendwo zwischen klassischem Gothic Metal und Psychedelic Rock angesiedelt ist. „Große Klasse!“ befand unser Autor Stephan Wolf, der das Thema in Sonic Seducer behandelte.
Die zweiten im Bunde, Eyes Shut Tight, sind einigeneyes shut tight banished from paradise vielleicht schon bekannt. Das letzte Album erschien bei Danse Macabre, kam aber mit seinem alternativ-rockigen Stil nicht wirklich in der Szene an. Dies ändert sich nach Besatzungswechsel und deutlichem Ruck Richtung Industrial-Rock, Düsternis mit der neuen Scheibe „Banished From Paradise“, die obendrein sehr eingängig geraten ist. „eine mitreißende Mischung“ war unter anderem in Sonic Seducer 12/2014 darüber zu lesen.
Lacrimosa-Fans und Freunden dunkler Rock-Klänge allgemein möchten wir beide Releases wärmstens empfehlen!


www.blackmoonsecret.com  |  facebook.com/eyeshuttight  |  Hall Of Sermon / Shop

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Monday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©